bedeckt München 23°
vgwortpixel

Bei Allershausen:Tödlicher Unfall auf der A 9

Bei dem Unglück stirbt ein 40-jähriger Mann aus Polen, ein anderer wird schwer verletzt. Im frühmorgendlichen Berufsverkehr kommt es zu erheblichen Behinderungen.

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am frühen Freitagmorgen auf der Autobahn A 9 auf Höhe des Parkplatzes "Paunzhauser Feld" ereignet. Bei dem Todesopfer handelt es sich um einen 40-jährigen Mann aus Polen, ein zweiter Insasse des verunglückten Wagens wurde schwer verletzt. Gemeldet hatten den Unfall andere Verkehrsteilnehmer gegen 4.45 Uhr. Die Polizei fand an der genannten Stelle einen stark beschädigten Personenwagen vor. Einer der beiden Insassen erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Der zweite, ein 48-jähriger Ukrainer, wurde schwer verletzt in eine Münchner Klinik gebracht.

Nach derzeitigem Wissen der Polizei waren die beiden Männer mit dem Wagen in Richtung München unterwegs und hatten vom Parkplatz Paunzhauser Feld wieder auf die A9 einfahren wollen. Dabei kollidierten sie zunächst mit einem Betonleitpfosten am Ende des Parkplatzes und schleuderten dann in die Mittelleitplanke, bevor sich das Fahrzeug auch noch überschlug. Wegen des einsetzenden Berufsverkehrs kam es bis in den Vormittag hinein zu starken Verkehrsbehinderungen. Die Fahrbahn wurde von 5.30 Uhr an voll gesperrt, später konnte der Verkehr rechts an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Die Staatsanwaltschaft hat einen Gutachter beauftragt.