bedeckt München 27°

25 Künstler zeigen Arbeiten:Trautes Heim, Glück allein

Ausstellung des Kunstrefugiums im Gefängnis

Die überregionale Künstlervereinigung Kunstrefugium, ein Zusammenschluss Bildender Künstler aus ganz Deutschland, die gemeinsam Projekte umsetzen, zeigt ihre Ausstellung mit dem Titel "Home sweet home" im Alten Gefängnis. Vom 1. bis zum 5. Mai werden sich dort 25 Künstler mit dem Titel der Ausstellung auseinandersetzen und diesen auf viele verschiedene Weisen interpretieren. Von der Darstellung des Eigenheims, dem Rückzugsort, an dem man sich geborgen und sicher fühlt oder einer Abstraktion des Gefühls, nach Hause zu kommen, sich heimisch zu fühlen, bis hin zum Heimatgefühl ist alles dabei. Die Künstler zeigen bei dieser Werkschau eine große Bandbreite zeitgenössischer Kunst - von Grafik über Fotografie, Farbmalerei, Installation, Collage bis zur Bildhauerei und natürlich klassischer Malerei in Acryl oder Öl, realistisch oder abstrakt. Die Ausstellung wird am Mittwoch, 1. Mai, um 19 Uhr eröffnet und wird durch die Musikerin Uli Mauk und ihren Eigenkompositionen mit überwiegend bayrischen Texten, beeinflusst von Blues über Gstanzl zu Kabarett und Klassik, gestaltet. Am Samstag, 4. Mai, zwischen 15 und 17 Uhr lädt die Malerin Julia Bergmann zur Zeichenstunde.

Wer will, kann sich in diesem Zeitraum von den Kunstwerken inspirieren lassen und unter Anleitung der Künstlerin und Kunstpädagogin an den vorbereiteten Tischen seiner Fantasie freien Lauf lassen. Material wird gestellt. Am Sonntag, 5. Mai, wird ab 11 Uhr ein Frühschoppen mit thematischer Lesung angeboten. Mehrere Künstler präsentieren zur musikalischen Untermalung durch Markus Mähner heitere, ironische, nachdenkliche und teils rätselhafte Gedichte, Geschichten und Sketche. Am Nachmittag führt Gertrud Fassnacht interaktiv durch die Werke, erklärt Hintergründiges und gibt nähere Einblicke in die Werksschau.

Öffnungszeiten: Donnerstag, 2. Mai, und Freitag, 3. Mai, von 15 bis 19 Uhr, sowie Samstag, 4. Mai, und Sonntag, 5. Mai, von 11 bis 19 Uhr. Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei. Weitere Infos finden sich unter www.kunstrefugium.de