All dies geschieht auch, wenn man die Fotografien anschaut, die Sebastian Winkler in jahrelanger Suche zusammengetragen und nun gemeinsam mit dem Verleger Franz Schiermeier in dem Bildband "München farbig 1946-1965" veröffentlicht hat. Die Sammlung Winklers umfasst mittlerweile etwa 3000 Bilder, in Farbe sind es vor allem Dias, denn farbige Papierabzüge aus dieser Zeit stellen eine Seltenheit dar. Im Buch geben 270 Abbildungen einen Eindruck "Vom Trümmerfeld zum U-Bahnbau", wie die Publikation im Untertitel heißt. Wobei man vom U-Bahn-Bau nicht viel mitbekommt. Eine Auswahl von etwa 50 Bildern ist derzeit in der Architekturgalerie zu sehen.

(im Bild, aufgenommen um 1950: Ein Lieferfahrzeug steht auf der noch unbebauten Fläche am Marienplatz, die wie viele andere Trümmergrundstücke auch als Parkplatz genutzt wurde.)

Bild: Sebastian Winkler und Verlag Franz Schiermeier 28. August 2018, 14:402018-08-28 14:40:34 © sz.de/imei