bedeckt München 28°

Forstenried:Geld für die Mitte

Stadtrat fördert Bürgerwerkstatt zum historischen Ortskern

Der Bezirksausschuss (BA) Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln kann mit finanzieller Unterstützung der Stadt für eine Bürgerwerkstatt zum historischen Dorfkern Forstenried rechnen. Um diese Mittel hatte sich das Stadtteilgremium auf Initiative der SPD-Fraktion beworben. Jetzt wurde das Geld, das aus dem städtischen Programm "Bürgerinnen und Bürger gestalten ihr Stadtviertel" stammt, im Rathaus bewilligt. Hannelore Prechtel, Vorsitzende des Vereins "Freunde des Ortskerns Forstenried" zeigte sich erfreut über den Zuschlag: "Endlich kann die schon lange von der SPD geforderte qualifizierte Bürgerbeteiligung zur Stadtentwicklung vor Ort gestartet werden." Sicher würden viele Menschen die Chance nutzen, unter professioneller Leitung Ideen und Verbesserungsvorschläge für die wertvolle, historische Mitte von Forstenried zu entwickeln, sagte Prechtel, die früher lange Zeit selbst dem Stadtrat angehört hat. Hinter der Idee einer "zügigen Umsetzung einer Bürgerwerkstatt" steht ebenso die Fraktionssprecherin der SPD im Bezirksausschuss 19, Dorle Baumann. Zwar werde dies die Aufgabe des am 15. März neu gewählten Bezirksausschusses sein, aber die Weichen sollten bereits jetzt gestellt werden, damit gleich nach der Konstituierung des neuen BA mit der Diskussion begonnen werden könne, so Baumann.

© SZ vom 20.03.2020 / wol

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite