bedeckt München 10°

Sperrung nach Zwischenfall:Betrieb am Münchner Flughafen normalisiert sich

Terminalbereich am Münchner Flughafen - Abfertigung läuft wieder

200 Flugverbindungen mussten nach der Sperrung am Dienstag gestrichen werden.

(Foto: dpa)

Weil am Dienstag ein Spanier unkontrolliert in den Sicherheitsbereich des Flughafens gelangt war, fielen 200 Verbindungen aus. Inzwischen läuft der Betrieb wieder "wie geplant".

Nach der Sperrung des Münchner Flughafens am Dienstagvormittag läuft der Betrieb am Mittwochmorgen wieder normal. "Wir haben aktuell keine Annullierungen - seit 5 Uhr läuft alles wieder wie geplant", sagte ein Sprecher des Flughafens am Morgen. Auch Verspätungen wegen des Vorfalls gebe es nicht.

Durch die hohe Zahl von abgesagten Starts und Landungen am Dienstag sei man nun automatisch wieder im Normalbetrieb. Rund 1000 Passagiere der Lufthansa waren über Nacht in Hotels einquartiert worden. Betroffen waren den Angaben zufolge insgesamt 14 000 Reisende.

Am Vortag waren fast 200 von rund 1200 Verbindungen ausgefallen, nachdem ein Fluggast unkontrolliert in den Sicherheitsbereich des Flughafens gelangt war. Die Bundespolizei hatte daraufhin den Terminal 2 und die Bereiche B und C des Terminals 1 geräumt.

© SZ.de/dpa/berj

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite