bedeckt München 13°

Reisebeschränkungen:92 Prozent weniger Passagiere am Flughafen

Die Verkehrsentwicklung am Münchner Flughafen bleibt auch im ersten Quartal 2021 aufgrund der Corona-Pandemie und der weltweiten Reiserestriktionen auf einem äußerst niedrigen Niveau: Insgesamt wurden in den ersten drei Monaten rund 570 000 Reisende gezählt, knapp sieben Millionen weniger als 2020. Das ist ein Minus von 92 Prozent. In den ersten beiden Monaten 2020 hatte die Pandemie noch keinen Einfluss auf das Verkehrsgeschehen, erst im März 2020 kam es im Luftverkehr zu erheblichen Einbrüchen. Die Zahl der Flugbewegungen sank 2021 auf rund 14 000, das sind nur noch 18 Prozent des Vorjahresaufkommens.

© SZ vom 16.04.2021 / schub/van
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema