FlüchtlingeMünchens Normalität

Schlafende Flüchtlinge in der Bahnhofshalle, an denen Reisende mit ihren Koffern vorbeieilen - in München geht das. Und ist kein Zeichen für mangelnde Anteilnahme.

Auch einige Familien mit Kindern verbrachten die Nacht in der Ankunftshalle des Münchner Hauptbahnhofs. Aber offenbar aus freiwilligen Stücken - zwischenzeitlich hatte es geheißen, es gebe keine Schlafplätze mehr für Flüchtlinge.

Bild: REUTERS 13. September 2015, 13:432015-09-13 13:43:28 © SZ.de/mest/bov/anl/ihe