Flohmarkt auf der Theresienwiese:"Es kam fast zu Schlägereien"

Lesezeit: 4 min

Flohmarkt auf der Münchner Theresienwiese, 2009

Überblick aus den Augen der Bavaria auf den großen Flohmarkt auf der Theresienwiese.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

3000 Stände, 30 000 Besucher, ein Tag: Johannes Koser, Leiter des Flohmarkts auf der Theresienwiese, über Tipps, Tricks und die Gründe, warum manche schon im Februar ihre Standfläche markieren wollen.

Interview von Philipp Crone

Gerade sind schon wieder etliche Markierungen auf der Theresienwiese zu sehen. Da steht dann mit Kreide "Franz" oder "Peter" geschrieben - zwei Wochen vor dem Theresienwiesen-Flohmarkt am 21. April, dem größten in Bayern. Zwei Wochen vorher? Da kann Johannes Koser, beim Bayerischen Roten Kreuz für die Flohmärkte zuständig, nur schmunzeln. Manche haben schon versucht, im Februar Nägel in den Boden zu hauen, sagt der 55-Jährige. Ein Gespräch mit dem Flohmarkt-Experten über Tricks der Profis, Tipps für Amateure und den Hang der Münchner, ihr Revier zu markieren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Alzheimer
Leben und Gesellschaft
»Mein Ziel ist, so lange wie möglich vor der Krankheit davonzulaufen«
Curry
Essen und Trinken
"Man muss einem Curry in der Zubereitung viel Aufmerksamkeit schenken"
Woman  holds on to a sore knee after jogging; Knie Schoettle MAgazin Interview
Gesundheit
"Eine gute Beweglichkeit in der Hüfte ist das Beste für Ihr Knie"
Dschungelcamp-Finale
Eine Frau geht unseren Weg
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Zur SZ-Startseite