Flohmarkt auf der TheresienwieseWer's braucht

Des einen Schrott ist des anderen Schatz: Auf der Theresienwiese treffen sich Tausende Verkäufer, Jäger und Sammler zum größten Flohmarkt Bayerns. Und die Fundstücke sind kurios.

Von Anna Günther

Des einen Schrott ist des anderen Schatz: Auf der Theresienwiese treffen sich Tausende Verkäufer, Jäger und Sammler zum größten Flohmarkt Bayerns. Und die Fundstücke sind kurios.

Wer als Verkäufer auf dem Theresienwiese-Flohmarkt die besten Plätze ergattern will, steckt schon am Freitagnachmittag seinen Claim ab und übernachtet zu Füßen der Bavaria. Die ersten Käufer kommen im Morgengrauen, das Rennen um die besten Stücke beginnt offiziell um 7 Uhr. Wenn die ausgeschlafene Masse zwei, drei Stunden später über den Flohmarkt bummelt, waren gewiefte Jäger und Sammler schon erfolgreich. Eine Auswahl skurriler Fundstücke.

Bild: Stephan Rumpf 18. April 2015, 15:512015-04-18 15:51:45 © sz.de/angu/cag