bedeckt München 22°
vgwortpixel

Filmtipp des Tages:Rückkehr des Märchenkönigs

Der chilenische Regisseur Niles Atallah hat das avantgardistische Filmspektakel "Rey" geschaffen

Ist es die Geschichte eines Wahnsinnigen oder eines Visionärs? So genau lässt sich das heute nicht mehr nachvollziehen. 1860 zieht der Franzose Orélie-Antoine de Tounens aus, um in Chile das Königreich von Araukanien und Patagonien zu gründen. Sein Ziel: Das indigene Volk der Mapuche zu einen und gegen die chilenische und argentinische Übermacht zu verteidigen. Vielleicht aber auch, um einen französischen Vorposten im südlichen Teil Südamerika einzurichten. Seine eigene Königskrönung hat für den Abenteurer allerdings gravierende Folgen. Der chilenische Regisseur Niles Atallah hat diese Geschichte zum avantgardistischen Filmspektakel "Rey" verdichtet - mit halbvergilbten Zelluloidsequenzen, die er selbst vor Jahren vergraben hat. Im Studio Isabella ist an diesem Mittwoch in der Reihe "Cine Español" das Original auf Spanisch mit deutschen Untertiteln zu sehen.

Rey, CHI/F/NL/D 2017, Regie: Niles Atallah, OmU, Mittwoch, 26. Februar, 18.30 Uhr, Studio Isabella, Neureutherstraße 29, t 271 88 44

© SZ vom 26.02.2020 / DRE
Zur SZ-Startseite