Misslungene Putzaktion:Frau setzt beim Putzen Wohnung in Brand

70-Jährige hantiert mit spiritusgetränktem Lappen zu nah am Adventskranz.

Eine 70-jährige Frau aus Neuaubing hat am Freitagnachmittag beim Putzen ihre Wohnung in Brand gesteckt. Die Seniorin wischte eine Fensterbank mit einem in Spiritus getränkten Lappen. Als sie damit zu nah an die brennende Kerze des Adventskranzes kam, fing das Tuch Feuer. Als die Frau versuchte, das Tuch zu löschen, macht sie die Sache allerdings noch schlimmer. Mehrere Gegenstände in der Wohnung gerieten dadurch ebenfalls in Brand. Eine Nachbarin wurde auf die Notlage aufmerksam und brachte die 70-Jährige aus der Wohnung. Die verständigte Feuerwehr konnte den Brand löschen. Die Frau erlitt Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst ambulant behandelt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf einen mittleren fünfstelligen Betrag.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB