Feuerwehr Brand in Flüchtlingsunterkunft in Pliening

Feuerwehrleute vor der zusammengefallenen Traglufthalle.

(Foto: Christian Endt, Fotografie & Lic)

Das Feuer im Landkreis Ebersberg beschädigte die Traglufthalle - und sorgte dafür, dass sie zusammenstürzte. Fünf Personen wurden verletzt.

In einer Asylbewerberunterkunft in Pliening im Landkreis Ebersberg ist ein Feuer ausgebrochen. Das teilte die Polizei am Montagnachmittag mit. Durch den Brand in einem Teil der Traglufthalle wurde die Unterkunft beschädigt und stürzte daraufhin in sich zusammen.

Fünf Personen wurden laut Polizei verletzt, sie erlitten leichte Rauchvergiftungen. Bei den Verletzen handelt es sich zum drei Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma und zwei Asylbewerber. Als die Einsatzkräfte in Pliening eintrafen, hatten sich die 60 Bewohner der Traglufthalle bereits ins Freie gerettet. Sie gelangten nach draußen, bevor die Halle zusammenstürzte. Für sie sollen nun andere Unterkünfte gefunden werden. Die Traglufthalle ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar.

Das Feuer ging von einer Matratze aus. Wie sie in Brand geraten war, stand zunächst nicht fest.

Pliening Vorwürfe gegen das Landratsamt
Pliening

Vorwürfe gegen das Landratsamt

Der Plieninger Helferkreis kritisiert mangelnde Unterstützung - und schreibt einen Brandbrief an die Landtagspräsidentin.   Von Alexandra Leuthner