Brand in Maxhof:Nachbarn retten hochbetagten Mann

Couragierte Nachbarn haben am Montagabend einen alten Mann aus dessen brennender Wohnung im Münchner Stadtteil Maxhof gerettet. Das berichten Polizei und Feuerwehr. Das Feuer war gegen 22 Uhr ausgebrochen. Als die Freiwillige Feuerwehr aus Forstenried eintraf, hatten die Bewohner des Hauses bereits begonnen, den Brand zu löschen. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei war im Badezimmer sowie in der Küche jeweils ein Brandherd feststellbar. Nach kurzer Zeit waren beide Brandstellen gelöscht. Der betroffene Bereich wurde mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Der leicht verletzte, mehr als 90 Jahre alte Bewohner wurde mit einer Rauchgasvergiftung in eine Klinik transportiert. Eine weitere Nachbarin wurde vom Rettungsdienst behandelt, konnte aber in ihrer Wohnung bleiben.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema