bedeckt München
vgwortpixel

Feuer:Katze stirbt bei Küchenbrand

Bei einem Küchenbrand in einem Haus an der Eichenauer Straße in Aubing ist nach Feuerwehrangaben am Donnerstagmorgen eine Katze verendet. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Der Sachschaden wird auf einen sechsstelligen Betrag geschätzt. Das Fachkommissariat der Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Gebrannt hat es laut Münchner Feuerwehr auch am Mittwochabend in einem Bordell in Obersendling. Dort war eine Waschmaschine in Flammen aufgegangen. Beim Löschversuch zog sich ein etwa 40 Jahre alter Mann eine Rauchgasvergiftung zu. Das auch als Wohnung genutzte Etablissement ist laut Feuerwehr aufgrund der starken Verrußung ebenfalls derzeit nicht bewohnbar. Der Patient kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Die Höhe des Sachschadens kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden.