Festival:Kreativ im Kollektiv

"Alligator:Go!" heißt es drei Tage lang im Kreativquartier. Für das Festival für experimentelle Musik und Kunst kommen auf mehreren Bühnen mehr als 30 Künstlerinnen und Künstler aus München und Umgebung zusammen.

Von Jürgen Moises

Das Internet kann einsam oder aggressiv machen, es kann aber auch Menschen auf produktive Art zusammenführen. Ein schönes Beispiel dafür ist das Künstlerkollektiv Alligator Gozaimasu, das 2014 nach einem Aufenthalt der Münchner Künstler Stephanie Müller, Laura Theis und Klaus Erika Dietl in Sapporo entstand. Von der dortigen Subkultur begeistert, hielten diese weiterhin mit Japan Kontakt und bauten das Ganze zu einem Netzwerk mit mehr als 60 internationalen Mitgliedern aus. Die Folge waren kollektive Filme sowie Alben, die weitgehend via Internet entstanden.

Nun findet mit "Alligator: Go!" ein dreitägiges gemeinsames Festival statt. Der Ort dafür sind das Mucca und der Platz vor dem Import Export im Kreativquartier, wo vom 13. bis 15. August Konzerte, Klangperformances, eine Ausstellung und Workshops stattfinden. Alles sehr bunt, improvisatorisch und experimentell. Ein sozialkulturelles Happening, das via orange-ear.de auch live im Internet gestreamt wird.

Alligator:Go!-Festival, Freitag-Sonntag, 13.-15. August, Mucca und Import Export, Schwere-Reiter-Str. 2, Karten unter www.alligator-go.space

© SZ vom 11.08.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB