Felicitas von Lovenberg:"Vielleser sind resilienter"

Lesezeit: 6 min

Felicitas von Lovenberg: Dass es wirklich eine Gebrauchsanweisung für Leser braucht, davon war Piper-Chefin Felicitas von Lovenberg anfangs nicht überzeugt. Doch vielleicht sei es tatsächlich das Buch zur Zeit.

Dass es wirklich eine Gebrauchsanweisung für Leser braucht, davon war Piper-Chefin Felicitas von Lovenberg anfangs nicht überzeugt. Doch vielleicht sei es tatsächlich das Buch zur Zeit.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Tägliches Lesen macht empathischer, großzügiger und lässt Menschen besser mit Stress umgehen. Piper-Verlegerin Felicitas von Lovenberg erklärt, woran das liegt und wie man das richtige Buch für sich findet.

Von Antje Weber

"Alle Welt denkt, ich sei verrückt nach Sex", hat die Sängerin Madonna einmal gesagt. "In Wahrheit lese ich lieber ein gutes Buch." All jene, denen es ähnlich geht, haben bis zum 2. Dezember die Möglichkeit, sich im Gasteig auszulesen: Im Rahmen des Literaturfests präsentiert dort die Münchner Bücherschau jede Menge Neuerscheinungen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Illu Wissen
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Deshalb muss man sich nicht gleich trennen«
Zur SZ-Startseite