bedeckt München
vgwortpixel

Feldmoching:Tango, samtweich und entfesselt

Sagt der eine: "Vier Jahreszeiten", ruft der andere: "Vivaldi!" Doch der Bildungsbürger-Reflex greift hier nicht. Denn auch der wunderbar melancholische Astor Piazzolla hat sich musikalisch in Frühling, Sommer, Herbst und Winter gestürzt. In seinen vier Jahreszeiten beschreibt der argentinische Komponist die Jahreszeitenwechsel von Buenos Aires - natürlich weht der Tango dabei leidenschaftlich durch die Gassen. Die Pianistin Maharani Chakrabarti, Anton Roters an der Violine und Bruder Jakob Roters am Violoncello werden dabei samtschwere Sommerluft verströmen und herbstliche Stürme entfesseln. Am Freitag, 25. September, konzertiert das Trio in der Stadtteilkultur 2411, Blodigstraße 4, um 20 Uhr. Karten zu zehn und acht Euro gibt's unter Telefon 89 05 94 25 oder www.stadtteilkultur2411.de.