bedeckt München 22°

Feldmoching:Familienarbeit im neuen Stadtquartier

Das Neubaugebiet an der Lerchenauer Straße soll mehrere Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Familien bekommen. Noch liegt die 23,8 Hektar große Fläche brach. In einigen Jahren soll sich auf ihr ein neues Wohnquartier erheben, bis 2040 rechnet das Referat für Stadtplanung und Bauordnung mit drei- bis viermal mehr Kindern in dem Gebiet, schon in fünf Jahren ist eine Verdopplung wahrscheinlich. Allerdings sind alle sozialen Einrichtungen für Familien im angrenzenden Hasenbergl zu finden - und sowieso bereits ausgelastet. Daher hat der Stadtrat nun beschlossen, dass eine Einrichtung zur offenen Kinder- und Jugendarbeit, ein Familien- und Beratungszentrum sowie eine Ersatzbetreuung zur Kindertagespflege ins neue Wohngebiet integriert werden sollen. Neben einem Treffpunkt für die Kleinen und etwas Größeren soll so auch Erziehungs- und Bildungsarbeit möglich sein. Die Häuser werden von einem freien Träger betrieben, aktuell läuft die Suche nach einem geeigneten Standort.

© SZ vom 22.06.2020 / weij

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite