Feldkirchen Schlägerei in Arbeiterunterkunft

Eine Feier in einer Arbeiterunterkunft ist am Mittwoch zu einer blutigen Schlägerei ausgeufert, bei der ein Mann lebensgefährlich verletzt wurde. Wie das Polizeipräsidium München am Freitag mitteilte, hatten mehrere Bauarbeiter zunächst den Maifeiertag mit viel Alkohol begangen. Gegen 21.30 Uhr gerieten zwei 31 und 32 Jahre alten Männern in Streit. Als der 32-Jährige den jüngeren Kollegen mit Fausthieben traktierte, sprang ein ebenfalls 31 Jahre alter Mann dem Angegriffenen zur Seite, zerschlug eine Bierflasche und hieb damit auf den 32-Jährigen ein. Der Mann erlitt Schnitt- und Stichwunden am Rumpf und flüchtete in ein nahes Hotel. Die Retter entdeckten einen tiefen Schnitt im Bauch, der operiert werden musste. Die Ärzte beschreiben den Zustand des Patienten als kritisch aber nicht akut lebensgefährlich. Gegen den 31-Jährigen, der mit der Flasche zugestochen hatte, erließ die Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen versuchten Totschlags.