bedeckt München

Fasangarten/Ramersdorf:Mehr Einsatz für Sportler

Der SV Stadtwerke München muss sein Gelände an der Lauensteinstraße räumen. Das steht seit längerem fest. Doch noch immer sei kein geeigneter Ersatzstandort für den Verein gefunden worden. Daran hat der örtliche Bezirksausschuss erinnert, in dessen Zuständigkeitsbereich der Sportverein zwar nicht liegt, aus dem aber viele, gerade junge Sportlerinnen und Sportler kommen. Die Lokalpolitiker drängen deshalb auf eine Lösung möglichst im Umfeld der Lauensteinstraße und sie fordern, dass der in der Angelegenheit beschlossene Runde Tisch zeitnah stattfinden soll. Außerdem regen sie an, dass erneut mit Vertretern der Europäischen Schule in Fasangarten gesprochen wird, ob deren Sportanlagen für externe Nutzer und Vereine geöffnet werden können.

© SZ vom 15.10.2020 / gru
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema