bedeckt München

Familienkomödie:Madame bittet zur Mäusejagd

Pünktlich zu Halloween startet die Neuverfilmung von Roald Dahls Kinderbuch "Hexen hexen" - prominent besetzt mit Anne Hathaway als Oberhexe, die Kinder in Mäuse verwandelt.

Von Josef Grübl

Die fieseste von allen: Anführerin der Hexenbrut ist Schauspielerin Anne Hathaway.

(Foto: Warner)

Hollywoods Hexeneinmaleins funktioniert auch im Annus horribilis, diesem schrecklichen Kinojahr, das selbst ohne Spuk und schwarzen Zauber schlimm wäre. Viele Filmstarts wurden verschoben, doch pünktlich zu Halloween laufen zwei US-Produktionen an, die die Menschen auf Süßes und Saures, auf Sündhaftes und Schauriges einstimmen wollen. Da wäre auf der einen Seite Blumhouse's Der Hexenclub, in dem sich vier Teenagerhexen Ärger einhandeln, und auf der anderen Seite eine Neuverfilmung von Roald Dahls "Hexen hexen". Das berühmte Kinderbuch wurde bereits im Jahr 1990 mit Anjelica Huston in der Hauptrolle verfilmt, jetzt hat sich Regisseur Robert Zemeckis des Stoffes angenommen: Seine Hexen hexen im Jahr 1967, wie bereits in der Vorlage verwandeln sie Kinder in Mäuse. Das dürfte nicht nur kleine Zuschauer im Halloweenrausch ansprechen, dafür sorgt auch die prominente Besetzung: Anne Hathaway (siehe Foto) spielt die Anführerin der fiesen Hexenbrut, in einem Hotel ruft sie zur Mäusejagd auf. Weitere Rollen haben Octavia Spencer und Stanley Tucci übernommen.

Hexen hexen, Regie: Robert Zemeckis

© SZ vom 29.10.2020
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema