Rentnerin betrogen:Falscher Polizist stiehlt Goldarmband

Eine 81-jährige Rentnerin ist am Freitagmittag gegen 13.30 Uhr nach dem Einkaufen vor ihrer Wohnung an der Limesstraße von zwei ihr unbekannten Männern angesprochen worden. Und diese taten das, was immer wieder passiert: Sie zeigten falsche Dienstausweise vor und behaupteten, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei. Sie wollten nur überprüfen, ob noch alle Wertsachen der Rentnerin vorhanden seien. Die Frau ließ sich darauf ein und öffnete sogar den Tresor in ihrer Wohnung, um selbst nachzusehen. Genau das nutzten die Täter aus, lenkten die Frau ab, entwendeten Schmuck und mehrere hundert Euro aus dem Tresor - und verließen schnell die Wohnung. Der Schreck war groß, als die Seniorin dann ihren Verlust bemerkte und die Polizei alarmierte. Sehr traurig für sie: Im Tresor hatte das Hochzeitsgeschenk ihres Mannes gelegen, ein Goldarmband im Wert von 1000 Euro. Nun sucht die Polizei die Täter. Sachdienliche Hinweise an das Kommissariat 65, Telefon 2910-0, oder an jeder andere Polizeidienststelle.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB