Fahndung 18-Jährige an Bushaltestelle in Giesing bedrängt

  • Eine 18-Jährige ist nachts in Giesing von einem Mann bedrängt worden. Sie konnte sich selbst befreien und fliehen.
  • Die Polizei fahndet nun nach einem etwa 25 Jahre alten Mann mit beidseitigem Undercut und Dreitagebart. Er soll etwa 1,80 Meter groß und schlank sein.

In Giesing ist am Sonntagabend eine 18-Jährige von einem unbekannten Mann sexuell bedrängt worden. Die Auszubildende befand sich gegen 21.30 Uhr gerade auf dem Heimweg, als sie in der Lincolnstraße von einem etwa 25-jährigen Mann auf Englisch angesprochen wurde.

Erst fragte er nach dem Bus, dann griff er nach ihrem Oberarm und sagte ihr, wie schön sie sei. Als die Frau weggehen wollte, drückte sie der Mann mit seinem Unterkörper gegen die Außenwand eines Bushäuschens und küsste sie am Hals und auf den Mund. Während die junge Frau für einige Schrecksekunden unfähig war, sich zu wehren, fuhr der Mann mit seiner Hand an ihrem Oberschenkel entlang und versuchte, die Knöpfe ihrer Jeans zu öffnen.

Da überwand die Frau ihren Schock und trat dem Mann mit dem Knie in die Genitalien. Er lockerte seine Umklammerung und die 18-Jährige konnte flüchten. Zu Hause vertraute sie sich ihrer Mutter an und verständigte die Polizei. Die Frau beschreibt den Täter als etwa 25-jährigen Mann, circa 1,80 Meter groß, mit schlanker Figur, glatten, braunen Haaren mit beidseitigem Undercut und einem Dreitagebart. Er trug ein helles T-Shirt, das bis zu seinen Oberschenkeln reichte, und eine dunkle Hose.