European Championships:Ein Hörnchen namens "Gfreidi"

European Championships: Das Maskottchen "Gfreidi" soll gute Laune machen für die European Championships in München.

Das Maskottchen "Gfreidi" soll gute Laune machen für die European Championships in München.

(Foto: European Championships Munich 2022)

Die Olympiapark GmbH stellt das Maskottchen für die European Championships vor, das von einem achtjährigen Mädchen aus Nürnberg vorgeschlagen wurde.

Für Gäste aus dem hohen Norden wird sich der Sinn wohl erst nach einer mehr oder weniger aufwändigen Recherche erschließen, Einheimische wissen sofort was gemeint ist: Knapp vier Monate vor dem Beginn der European Championships in München ist die erste Entscheidung gefallen, das Maskottchen "Gfreidi" wurde vom Veranstalter Olympiapark München GmbH (OMG) vorgestellt. Eine Jury hat dabei unter mehr als 600 Einsendungen von Kindern im Alter von drei bis 13 Jahren das Eichhörnchen mit dem bayerischen Trachtenhut und den Sport-Shorts ausgewählt, das von einem achtjährigen Mädchen aus Nürnberg vorgeschlagen wurde. Der Name wurde ihm dann von einer OMG-Kommission verpasst, womit man "bayerisch und authentisch" bleiben wollte, wie Manuel Deutschmeyer, Pressechef des Organisationskomitees, erklärt. Dass sich der ein oder andere Gast der Multi-Europameisterschaften, die vom 11. bis 21. August stattfinden, "mit dem Namen befassen muss, um herauszufinden, was gemeint ist", sei dabei Kalkül, so Deutschmeyer, was sich "hoffentlich mit einem Lächeln" auflösen werde.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB