Hochschulleben:Warum junge Menschen zum Studium nach München kommen

Lesezeit: 4 min

Auch in München studieren viele junge Menschen aus dem Ausland. Viele kommen aus anderen EU-Staaten (Archivbild). (Foto: dpa)

Die Universitäten der Landeshauptstadt sind international sehr beliebt. Nur ein Problem macht Studierenden aus dem EU-Ausland zu schaffen.

Von Katharina Haase

Als vor 25 Jahren, am 19. Juni 1999, 29 europäische Länder die sogenannte Bologna-Erklärung unterzeichneten, war Barbara Lemayr noch gar nicht geboren. Heute ist die 23-Jährige aus Eppan in Südtirol gerade kurz davor, ihren Bachelor in Politikwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) abzuschließen. Acht Semester hat die junge Italienerin dort studiert.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusAbsenkung des Wahlalters bei der Europawahl
:„Es gibt 16-Jährige, die trauen ihren Altersgenossen eine so wichtige Sache nicht zu“

Bei der EU-Wahl dürfen erstmals bereits 16- und 17-Jährige ihre Stimme abgeben. Nicht alle finden das gut, sogar manch Gleichaltrige zweifeln. Politikwissenschaftler Jörg Siegmund erklärt, warum der Schritt die Demokratie stärken kann – und wie man Jugendliche vorbereiten sollte.

Von Katharina Haase

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: