bedeckt München 26°

Erzbistum München/Freising:Zahl der Ministranten steigt

München ist aus Sicht der katholischen Kirche ein Fall für sich: Während die Zahl der Kirchenmitglieder bundesweit sinkt, bleibt sie im Erzbistum München und Freising dank des Zuzugs halbwegs stabil. Die Zahl der Ministranten ist zuletzt sogar leicht gestiegen: Das geht aus einer Befragung aller Pfarreien und Pfarrverbände im Erzbistum hervor. Im Herbst verrichteten demnach etwa 22 500 Mädchen und Buben Dienst am Altar. 2008 waren es etwa 22 000 gewesen.

Der Erhebung zufolge sind dabei die Mädchen leicht in der Überzahl (53 Prozent). Die Altersstruktur ist ausgeglichen: 47 Prozent der Ministranten sind zwölf Jahre alt oder jünger, 43 Prozent zwischen 13 und 17 Jahre alt, zehn Prozent sind volljährig. Besonders engagiert sind die 2463 Ministranten-Gruppenleiter, zwei Drittel von ihnen sind jünger als 19 Jahre. Verändert hat sich dagegen, wie sich die Jugendlichen treffen: Neben die traditionellen wöchentlichen Ministrantenstunden treten demnach zunehmend nur monatliche Treffen. Grund sind laut Kirche veränderte Rahmenbedingungen wie etwa die Ganztagsschule.