bedeckt München 15°

Wasserschloss Taufkirchen:Sehnsucht und Gefühl

Service

Preisgekrönt und ausgezeichnet: das Trio Karageorgiev.

(Foto: Trio Karageorgiev)

Das Klaviertrio Karageorgiev spielt Meisterwerke tschechischer und russischer Komponisten

Der Verein Sovie lädt nach der Sommerpause wieder zu einem hochklassigen Konzerterlebnis ins Wasserschloss Taufkirchen. Die aus der tschechischen Stadt Krumlov stammenden Musiker Nikola Karageorgiev (Violoncello), Radka Karageorgieva (Violine, Sopran) und Marcela Křížová (Klavier) spielen als klassisches Klaviertrio ein wunderbar ausgewähltes Programm "mit Meisterwerken voller Sehnsucht und Gefühl", wie es in der Ankündigung heißt.

Alle drei Musiker haben ihre Ausbildung an der Janáček-Akademie für Musik und darstellende Kunst in Brno genossen, wo sie sich auch als Trio zusammenfanden. In Taufkirchen spielen sie Stücke der tschechischen Komponisten Antonín Dvorák, Oskar Nedbal und Josef Suk sowie der russischen Komponisten Pjotr Iljitsch Tschaikowski und Anton Grigorjewitsch Rubinstein.

Nikola Karageorgiev, Radka Karageorgieva und Marcela Křížová haben erste und zweite Preise bei internationalen Musikwettbewerben gewonnen. Als Kammermusikensemble können sie zudem den ersten Preis im renommierten "Concorso Internazionale Musica Insieme" der Region Venedig vorweisen.

Bis 2018 hat die Yehudi Menuhin-Stiftung zweimal jährlich dem Verein Sovie und seinem Taufkirchener Publikum ausgewählte Musiker gewissermaßen gespendet. Die Künstler traten dabei stets vor dem Hauptkonzert zusätzlich mit einem gekürzten Programm in der psychiatrischen Klinik oder im Taufkirchener Seniorenzentrum auf. Diese Tradition führt der Verein Sovie auf eigene Kosten weiter. Das Trio Karageorgiev wird um 14 Uhr in der Forensik ein Konzert geben.

Klassik aus Osteuropa , Trio Karageorgiev, Sonntag, 15. September, 16 Uhr, Wasserschloss Taufkirchen, Eintritt frei, Spenden erbeten.