Volkshochschule:Giulio Salvati über Integration nach 1945

Über die Heimatvertriebenen und ihre Integration nach 1945 wurde in Deutschland viel diskutiert und gestritten. Weniger bekannt ist, dass auch andere Länder wie etwa Italien mit mehr als 500 000 Rückkehrern aus den Kolonien sowie aus Jugoslawien mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hatten. Der Historiker Giulio Salvati promoviert zu diesem Thema an der New York University und vergleicht dabei, wie die Ansiedlung der Vertriebenen trotz aller Unterschiede gelang. Für sein lokalgeschichtliches Portal www.erding-geschichte.de ist Salvati in diesem Jahr mit dem Tassilo-Kulturpreis der Süddeutschen Zeitung ausgezeichnet worden.

Wie hat die ehemalige Achse Berlin-Rom nach 1945 Millionen Vertriebene integriert?, Donnerstag, 16. September, 19.30 Uhr, VHS Erding.

© SZ vom 16.09.2021 / flo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB