bedeckt München 17°
vgwortpixel

Unfall inDorfen:Bauer verunglückt bei der Feldarbeit

Ein 85 Jahre alter Landwirt ist am Montagnachmittag bei der Feldarbeit auf einer Wiese im Isental, in der Nähe von Embach und Esterndorf, ums Leben gekommen. Laut Polizeiangaben wurde der Mann von einem aufmerksamen Fußgänger leblos zwischen seinem Traktor und einem angebauten Gerät zur Bodenbearbeitung gefunden. Zu diesem Zeitpunkt sei bereits jede Hilfe für den Verunglückten zu spät gekommen. So wie sich die Lage für die Polizei nach den ersten Erkenntnissen darstellte, führte eine Verkettung widriger Umstände zu dem Unglück. "Ein Fremdverschulden wird nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen, die durch die Kriminalpolizei Erding geführt werden, ausgeschlossen", heißt es im Polizeibericht. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord in Ingolstadt erläuterte auf Nachfrage die bislang bekannten Einzelheiten des Unfalls: Es kam wohl zunächst zu eine technische n Defekt an der Bodenbearbeitungsgerät. Der Landwirt hielt daraufhin an, stieg vom Traktor und versuchte die Störung zu beheben. Wahrscheinlich geriet der Traktor in diesem Moment ins Rollen, was dem betagten Bauern zum Verhängnis wurde.

© SZ vom 13.05.2020 / flo

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite