Taufkirchen:Rekordbesuch im Urzeitmuseum

Trotz oder wegen Corona sind die Besucherzahlen im Urzeitmuseum während der Sommerferien auf ein neues Rekordniveau gestiegen. Laut einer Mitteilung des Museums kamen mehr als 3700 Besucherinnen und Besucher aller Altersgruppen aus Nah und Fern, aus verschiedenen Bundesländern und sogar aus dem europäischen Ausland. Familien waren die weitaus größten Besuchergruppen, wobei auffällig viele Großeltern mit ihren Enkelkindern kamen. Museumsleiter Peter C. Kapustin sieht mehrere Gründe für den Boom: Etliche Familien sind in diesem Sommer nicht in den Urlaub gefahren und erkundeten Ausflugsziele in der eigenen Region. Auf der anderen Seite kamen viele Familien, die in Ober- und Niederbayern Urlaub machten, ins Urzeitmuseum, das vergangenes Jahr mit dem Kulturpreis des Landkreises ausgezeichnet worden ist. Zudem war das verregnete Wetter ein Pluspunkt für die Museumsmacher.

© SZ vom 20.09.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB