bedeckt München 22°
vgwortpixel

Spielplatzkonzept:Alle Standorte werden überprüft

Das Büro Lex-Kerfers wird demnächst alle Spielplätze in der Stadt Erding genau unter die Lupe nehmen. Der Stadtentwicklungs-, Umwelt- und Verkehrsausschuss hat dem Büro für maximal 30 000 Euro den Auftrag erteilt, das Spielplatzkonzept fortzuschreiben. Auch die erste Version aus dem Jahr 2010 stammt von den Landschaftsarchitekten aus Bockhorn.

Viele Spielplätze in Erding gehörten gar nicht der Stadt Erding, sagte OB Max Gotz (CSU). Mit einem neuen Konzept könne man auf die Besitzer zugehen. Etliche Spielplätze seien arg vernachlässigt, beklagte Petra Bauernfeind (FW). Mit einer Fortschreibung des bestehenden Konzeptes soll auch überprüft werden, ob Forderungen umgesetzt worden seien, denn das Konzept beinhaltete Entwicklungsperspektiven und sollte als Handbuch dienen, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Es wird ebenfalls überprüft, ob neue Spiel- und Bolzplätze hinzugekommen sind. Und es gibt neue Hinweise für den Bauhof zur Pflege der Plätze.