bedeckt München 21°

Sanierung:Bauarbeiten in der Innenstadt

Am Kreisel vor dem Schönen Turm stehen bereits die Umleitungsschilder, in der Innenstadt gehen die Bauarbeiten los.

(Foto: Renate Schmidt)

Landshuter Straße vom Schrannenplatz bis Schöner Turm gesperrt

Die Erdinger Innenstadt wird wieder zum Nadelöhr: Noch im April beginnen die Arbeiten für die Sanierung des Kanales des Abwasserzweckverbandes Erdinger Moos unter der Landshuter Straße. Außerdem wird ein unterirdisches Überlaufbecken auf Vordermann gebracht, es liegt vor dem Haupteingang der Sparkasse Erding am Schrannenplatz. Für die Autofahrer heißt es dann wieder: Nichts geht mehr in Erdings Innenstadt. Wie das Rathaus mitteilt, wird die Landshuter Straße vom 27. April an vom Schrannenplatz bis zum Schönen Turm gesperrt sein, also auch direkt vor dem Erdinger Rathaus. Die Stadt Erding nützt diese Kanalarbeiten dazu, den umstrittenen unterirdischen Gang zwischen dem jetzigen Rathaus und dem Erweiterungsbau auf der anderen Seite der Landshuter Straße in die Erde zu buddeln.

Die Baustelle hat auch Auswirkungen auf den Busverkehr, wie es in der Mitteilung aus dem Rathaus heißt. Bereits von diesem Donnerstag, 16. April, an werden die Stadtbusse testweise auf Umleitungslinien verkehren. Wegen der Bauarbeiten entfallen in dieser Zeit die besonders gut frequentierten beiden Haltestellen am Rathaus und in der Langen Zeile. Seit diesem Donnerstag wird auch ein Pendelbus eingesetzt, der zwischen dem Bahnhof Erding, der Innenstadt und der Straße am Stadion im Vierzig-Minuten-Takt verkehren wird. Rund um die Innenstadt werden in den nächsten Tagen die unterstützenden Ampelanlagen in Betrieb gehen, wie Pressesprecher Günther Pech mitteilt.

Bevor es mitten in Erding richtig los geht mit den Bauarbeiten, wird eine anderre Baustelle noch abgearbeitet: Die Kanalbauarbeiten in der Landshuter Straße stadtauswärts, außerhalb des Schönen Turms, sind laut Rathaus abgeschlossen, jetzt muss nur noch die Straßenoberfläche erneuert werden, dazu wird die Straße abgefräst und neu asphaltiert.

Die Landshuter Straße wird daher von 20. bis 24. April in diesem Bereich für den Verkehr gesperrt sein, die Umleitung ist ausgeschildert. Mit den Asphaltarbeiten wird zuerst an der Kreuzung der Landshuter Straße mit der Landgestütstraße und der Straße St. Paul begonnen. Man bitte die Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Beachtung.

© SZ vom 17.04.2020 / ts

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite