bedeckt München 15°

Polizeieinsatz in Taufkirchen:40-Jähriger verletzt sich selber mit Messer

Keinen Einsatz wie viele andere hat es am vergangenen Freitag für Polizeibeamte der Inspektion Dorfen gegeben. Gegen 19.50 Uhr wurde mitgeteilt, dass ein Mann mit einem Messer am Rathausplatz auf einer Bank sitze und am Hals blute. Als die Streifenbesatzung eintraf, sei der Mann bereits durch einen Passanten erstversorgt worden, wie die Polizei weiter mitteilt. Der 40-Jährige habe sich wohl in suizidaler Absicht mit einem Messer selbst einen nicht lebensbedrohlichen Schnitt am Hals zugefügt, schreibt die Polizei. Während der Erstversorgung habe er sich dann noch mit einer Schere am Bauch zu verletzen versucht. Dies habe aber durch einen der Beamten verhindert werden können. Anschließend sei der Mann zur ambulanten Behandlung in das Klinikum Erding gebracht worden und vor dort in das kbo-Isar-Amper-Klinikum Taufkirchen eingewiesen worden. Eine Gefahr für Dritte sei von dem 40-Jährigen zu keiner Zeit ausgegangen, so die Polizei.