bedeckt München 26°

Pandemie in Erding:Kein Corona-Patient im Klinikum

Zum ersten Mal seit dem 9. Oktober 2020 ist am Freitag im Klinikum Erding kein Covid-19-Patient behandelt worden, das teilt das Landratsamt Erding mit. "Das ist großartig", so wird Landrat Martin Bayerstorfer (CSU) zitiert. Das zeige, dass sich bei der Versorgung der schwer Erkrankten die Vorsichtsmaßnahmen und die fortschreitenden Impfungen trotz der Öffnungsschritte positiv auswirkten. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis ist von Donnerstag auf Freitag von 15,9 auf 14,5 gesunken. Ein einziger neuer Covid-19-Fall ist in dieser Zeit bestätigt worden, der Betroffene stammt aus der Gemeinde Sankt Wolfgang. Am Freitag galten 36 Personen als infiziert, in Quarantäne befanden sich 160 Personen. Insgesamt wurden im Landkreis bisher 103366 Impfungen verabreicht, darunter 34811 Zweitimpfungen.

© SZ vom 19.06.2021 / ts
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB