bedeckt München 28°

Open Airding:Musikalisches Schmankerl

Sieben Bands rocken Erding: Größen wie Fidler´s Green und die beNUTS treten beim OpenAirding-Festival auf, aber auch Nachwuchsbands wie Execute und Juicy Bananas.

Sieben Bands rocken am 19. Juni das OpenAirding-Festival. Die Headliner Fidler's Green, beNUTS und Gsindl ziehen die Fans aus der Region weit über Erding hinaus an. Besondere Aufmerksamkeit gilt den zwei Gewinnern der Bandcontests, die im Vorfeld des Festivals stattgefunden hatten: Execute und Juicy Bananas.

benuts

Spielen beim Open Airding: Die Ska-Größen beNUTS.

(Foto: beNUTS)

Juicy Bananas stellen mit ihren 17-jährigen Bandmitgliedern die jüngste Musikgruppe dar. Der Hauptakt Fidler's Green ist für viele Festivalfreunde musikalischer Anziehungspunkt. In ihrer 19-jährigen Musikkarriere haben Fiddler's Green eine treue Fangemeinde gebildet. Für diese bietet das OpenAirding ein besonderes Schmankerl: Seit vier Jahren stellt das Erdinger Festival auch das billigste Konzert der Gruppe dar. Die Müncher Ska-Formation beNUTS laufen sogar in Japan und Russland auf MTV. Gsindl werden als Lokalmatadoren gefeiert.

Die Veranstalter legen Wert auf die relativ preiswerten Karten. Das Organisationsteam um den Jugendszentrums-Leiter Ulrich Hofstaller und den Festival-Hauptverantwortlichen Istref Berisha arbeitet ehrenamtlich. Zum fünften Mal haben sie das Festival auf die Beine gestellt. Die Veranstalter erwarten 1500 bis 2000 Personen. Nicht nur die Bands sind ein Ereignis. "Das OpenAirding ist ein Highlight für sich", sagt Dilyana Velcheva. "Von Ska über Rock bis hin zu Metal: Für jeden Geschmack ist etwas dabei. "Wir wollen eine möglichst breite musikalische Vielfalt", betont Ulrich Hofstaller. Wichtig war auch, dass Nachwuchsbands aus der Region vertreten sind. Mehr als 50 Bewerbungen hätten sie erhalten. Doch nur sieben werden am 19. Juni auf der Bühne stehen.

Der Einlass startet um 14.30 Uhr. Das Konzert beginnt um 15 Uhr. Zwischen 14 und 16 Uhr fahren kostenlose Shuttlebusse zwischen der Therme Erding, der S-Bahn Altenerding und dem Festivalgelände. Ein weiterer Shuttlebus pendelt zwischen 23 und 1 Uhr zum Festival und der Aftershow-Party im Sportpark Schollbach. Zum ersten Mal ist das Festival komplett barrierefrei. Tickets gibt es online und an der Abendkasse. (jaro)