bedeckt München 24°

Neufahrn:TSV-Halle ist rechtzeitig fertig

Der Boden ist ausgetauscht, auch der Schulsport kann starten

Gute Nachrichten vom TSV Neufahrn: Der Boden der vereinseigenen Halle konnte wie geplant in den Sommerferien komplett ausgetauscht werden. Montagabend wurde die Halle wieder eröffnet, und von sofort an kann dort wieder der normale Betrieb laufen. Somit steht auch dem Sportunterricht des benachbarten Oskar-Maria-Graf-Gymnasiums nichts im Wege. Das OMG nutzt die Halle per Mietvertrag bis 16 Uhr, anschließend ist dann Vereinssport angesagt.

Der alte PVC-Boden war nach 30 Jahren stellenweise brüchig und teilweise sogar löchrig gewesen. Er wurde nun durch einen "flächenelastischen, belüfteten Sportboden mit integrierter Noppenstruktur in geschichteter Elementbauweise" ersetzt. Der neue, gelb marmorierte Boden soll an jeder Stelle das gleiche Schwingungsverhalten haben und ist zudem wärmeisoliert, so dass Kaltluft im Unterboden keine Chance mehr hat. Der neue Boden soll zudem deutlich leiser sein als der alte. Einen Teil der Arbeit haben Mitglieder in Eigenleistung erledigt. Trotzdem musste der mit fast 1 700 Mitgliedern größte Verein Neufahrns rund 100 000 Euro aufbringen. Ein Teil davon wurde über ein Darlehen finanziert. Die Gemeinde steuerte 12,5 Prozent als Zuschuss bei.