bedeckt München 17°

Neufahrn:Rauferei beim Isarrauschen-Fest

Der Alkohol hat einige Besucher des Isarrauschen-Fests in der Nacht von Freitag auf Samstag rauflustig gemacht. Wie die Polizei Neufahrn mitteilt, wurde ein 28-jähriger Mann aus Hallbergmoos bei einem Streit gegen 3.40 Uhr von einem 62-jährigen Neufahrner mit der Hand ins Gesicht geschlagen. Der jüngere der beiden Streithähne fiel daraufhin zu Boden. Dabei verletzte sich der junge Mann leicht. Wie es im Polizeibericht weiter heißt, "folgte eine leicht aufgebrachte Atmosphäre". Es mischten sich nun auch andere Festgäste in die Handgreiflichkeiten ein. In deren Verlauf wurde eine 28-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Neufahrn, die sich nicht beruhigen ließ, von einem 25-Jährigen aus Oberding in den Schwitzkasten genommen. Das wiederum fand die Frau nicht so lustig und wehrte sich. Bei ihrer Gegenwehr fügte die 28-Jährige ihrem Widersacher leichte Kratzer im Halsbereich zu. Alle Beteiligten waren laut Polizei "nicht unerheblich alkoholisiert". Es wurden Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.