Neufahrn Einbrecher auf Tierheimbaustelle

Unbekannte Täter haben am Wochenende versucht, in Neufahrn in das im Bau befindliche Tierheim einzubrechen. Was das Haus betrifft, scheint es nach Informationen von Joseph Popp, Vorsitzender des Tierschutzvereins, beim Versuch geblieben zu sein. Aus zwei Baufahrzeugen, die vor Ort abgestellt waren, sei jedoch der Diesel abgesaugt worden. Ein Rollladen an einem Container wurde verbogen, als man versuchte, ins Innere zu schauen. "Die Container sind aber alle noch leer, da war nichts zu holen", sagte Popp. Es treffe jetzt schon vor der Eröffnung ein, was man immer befürchtet habe. Deswegen habe der Verein bei der Planung eigentlich vorgehabt, eine Wohnung im ersten Stock des Hauptgebäudes zu bauen. Dann wäre zukünftig immer ein Tierpfleger am Ort. Aus Kostengründen habe das aber gestrichen werden müssen. Im fertigen Ausbau sollen Kameras und eine Alarmanlagen Einbrecher abschrecken. Wenn jemand bis dahin in der Nacht auf der Staatsstraße 2350 unterwegs ist und verdächtige Vorgänge an der Baustelle entdecke, solle er das der Polizei melden.