bedeckt München 16°

Nachruf:Altbürgermeister Lechner gestorben

Isens Altbürgermeister Hans Edmund Lechner hat wichtige Infrastrukturmaßnahmen in der Marktgemeinde angestoßen. Nun ist er mit 91 Jahren gestorben.

(Foto: Peter Bauersachs)

Er war der Mann, in dessen Amtszeit die Doppelsporthalle und das Freizeitheim in der Marktgemeinde Isen gebaut wurden. Am Sonntag, den 25. Februar ist der Altbürgermeister von Isen, Hans Edmund Lechner, nach kurzer Krankheit verstorben. Er wurde 91 Jahre alt. Lechner amtierte von 1966 bis 1971 und dann erneut von 1978 bis 1996 als ehrenamtlicher Bürgermeister der Marktgemeinde. 36 Jahre lang saß Lechner im Gemeinderat. Zu den weiteren wichtigen Infrastrukturmaßnahmen, die in seiner Amtszeit in der Marktgemeinde durchgeführt wurden, zählen der Bau der Kindergärten in Isen und in Mittbach. Daneben engagierte sich Lechner für die Gemeindepartnerschaft mit Ernstbrunn in Österreich und war Träger zahlreicher Auszeichnungen. So erhielt er unter anderem die Verdienstmedaille um die Bundesrepublik Deutschland. Nach seiner aktiven Zeit als Bürgermeister spielte sich Lechner nie in den Vordergrund, sei aber immer als Ratgeber zur Verfügung gestanden, "wenn ich ihn gebraucht habe", sagt Isens Bürgermeister Siegfried Fischer.

© SZ vom 28.02.2018 / JORD
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema