Gut zu wissen:Wäsche aufhängen verboten

Gut zu wissen: Frauen beim Wäschespülen an der Sempt. Im Hintergrund ist das alte Schwimmbad erkennbar. Das Bild stammt aus den 1950er-Jahren.

Frauen beim Wäschespülen an der Sempt. Im Hintergrund ist das alte Schwimmbad erkennbar. Das Bild stammt aus den 1950er-Jahren.

(Foto: Museum Erding/oh)

Früher war alles besser? Eine Veranstaltung im Museum Erding erzählt von winterlichem Brauchtum und dem mitunter mühseligen Alltag.

"Na sauber! Warum Sie in den Rauhnächten keine Wäsche aufhängen sollten." Die Antwort dazu verspricht am Montag, 11. Dezember, um 16 Uhr eine Veranstaltung des Katholischen Bildungswerks im Rahmen des Erdinger Adventskalenders "Auf Weihnachten zua". Im Foyer des Museums Erdings präsentieren Museumsleiter Harald Krause und Sammlungsleiterin Elisabeth Boxberger "Feine Wäsche und Hygieneartikel" aus der Sammlung des Museums und sie erzählen zugleich "über die Rauhnächte, damit verbundene Brauchtumspflege und abergläubische Rituale, an die sich unsere Vorfahren noch streng gehalten haben", wie es in einer Pressemitteilung heißt.

So durfte man in den Rauhnächten keine Wäsche im Freien aufhängen. Damit überleitend erzählen Harald Krause und Elisabeth Boxberger über das Wäschewaschen in früheren Zeiten. Es war körperlich harte Frauenarbeit, bei der mit großen Mengen heißem Wasser, Waschlaugen, schwerem Gerät und oftmals eiskaltem Spülwasser hantiert wurde. Bis zur Einführung industrieller Waschmittel Ende des 19. Jahrhunderts dienten zum Beispiel Kernseife und selbst produzierte Aschenlauge als Wasch- und Putzmittel und sogar für die Körperpflege. "Feinseifen mit Pflege- und Duftstoffen waren in früheren Zeiten teure Luxusartikel, heutzutage kaum mehr vorstellbar bei der Fülle an preisgünstigen Beautyprodukten", heißt es in der Ankündigung weiter.

"Na sauber! Warum Sie in den Rauhnächten keine Wäsche aufhängen sollten", Erdinger Adventskalender, 16 bis 16.30 Uhr, Museum Erding, Kosten: fünf Euro, Anmeldung nicht notwendig.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: