bedeckt München -2°

Therme Erding:"Das Virus wird Auswirkungen auf Jahre haben"

Therme Erding im Winter

Auch wenn keine Gäste in die Therme dürfen, muss die Anlage weiter laufen - allerdings mit niedrigerer Wassertemperatur.

(Foto: Stephan Görlich)

Leere Saunen, verlassene Rutschen und verwelkende Palmen. Zum zweiten Mal seit Beginn der Pandemie steht in der Therme Erding alles still. Wie geht es weiter mit dem größten Spaßbad der Welt?

Von Gerhard Wilhelm, Erding

Seit dem 2. November ist die Therme Erding geschlossen. Zum zweiten Mal, nachdem im Frühjahr 2020 wegen Corona schon einmal keine Badegäste insgesamt 192 Tage ins größte Spaßbad der Welt durften. Nach dem derzeitigen Stand wird die Therme vor Februar sicher nicht wieder eröffnet. Nach der ersten erzwungenen Schließung sagte Jörg Wund, der Betreiber der Therme, dass die Rücklagen von vielen Jahren durch die Schließung aufgezehrt seien.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Frauen tragen Papiertüten von Louis Vuitton in der Fußgängerzone und Einkaufsstraße Kaufingerstraße ind der Innenstadt v
Pandemie und Ökonomie
Feindbild Milliardär
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Nymphenburger Kanal vor dem Nymphenburger Schloss
Pandemie
Warum funktionieren die Maßnahmen nicht?
Rollator, Corona, Seite Drei
Covid-19
Ich doch nicht
Baron Peter Piot
Epidemiologie
Der Virenjäger
Zur SZ-Startseite