bedeckt München

München/Erding:Jäger machen Briefwahl

Die mit bis zu 400 Teilnehmern geplante Mitgliederversammlung des Bayerischen Jagdverbandes in Nürnberg ist im Oktober wegen Corona abgesagt worden. Stattdessen findet nun eine Briefwahl statt. Gestern gingen die ersten Briefwahlunterlagen an die Delegierten raus, heute folgt der zweite Schwung. Hoffnung für das Amt des Präsidenten macht sich ein Erdinger: Thomas Schreder, Vorsitzender des Kreisjagdverbandes Erding, derzeit kommissarischer Präsident des Bayerischen Landesjagdverbandes sowie auch Pressesprecher der bayerischen Jäger. Schreder sagte, auf absehbare Zeit werde man keine Präsenzveranstaltung mit den Mitgliedern machen können. Einsendeschluss für die Briefwahl ist am 10. Dezember, ausgezählt wird am 11. Dezember und dann wird das Ergebnis online gestellt. Jede der 158 Kreisvereine in Bayern erhält eine Grundstimme und für jeweils angefangene 100 Mitglieder eine weitere. Der Kreisverband Erding mit 550 Mitgliedern erhält somit beispielsweise sieben Stimmen.

© SZ vom 24.11.2020 / tdr
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema