bedeckt München 15°

Mobilfunk:Telekom baut Sendestandorte aus

"Die Mobilfunk-Versorgung im Landkreis Erding ist jetzt noch besser" jubelt die Deutsche Telekom in einer Pressemitteilung. Nach eigenen Angaben hat die Telekom in den vergangenen drei Monaten zwei Standorte neu gebaut, fünf mit LTE und zwei mit dem neuen Mobilfunk-Standard 5G erweitert. Die neuen Funkstandorte stehen in Berglern, Bockhorn, Dorfen, Erding, Forstern und Ottenhofen. Sechs Standorte dienen zudem der Versorgung entlang der Autobahn A 94. Mit der Erweiterung um 5G erhalte der Landkreis "einen digitalen Standortvorteil", schreibt die Telekom. Gleichwohl zeigt selbst eine eigene Karte der Telekom, dass man in weiten Teilen des Landkreises noch nicht einmal LTE-Empfang hat. Bis 2022 will die Telekom nachrüsten und 20 neue Sendestandorte im Landkreis installieren. Zusätzlich sei an 14 Standorten Erweiterungen mit LTE und 5G geplant, heißt es in der Pressemitteilung.

© SZ vom 05.02.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema