Mitten in Lengdorf:Nackte Tatsachen

Ein dreister Diebstahl hat sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Lengdorf ereignet

Glosse von Regina Bluhme

Ein dreister Diebstahl hat sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Lengdorf ereignet. Die Polizeiinspektion Dorfen meldet den Raub der Holzskulptur "Perspektivwexxxel". Das Kunstwerk, eine nackte, schlanke junge Frau mit selbstbewusstem Blick, hat die Bildhauerin Martina Kreitmeier aus Altfraunhofen 2015 im Rahmen des Holzbildhauersymposiums in Isen aus einem Eichenstamm geschaffen. Seither steht die Figur beim Sportplatz von Lengdorf und bildet eine Station auf dem Skulptouren-Radweg durch den Landkreis Erding. Und nun das: Mit roher Gewalt und wohl einer Motorsäge haben der oder die Täter die hölzerne Nackte an den Fesseln abgeschnitten und an einen unbekannten Ort gebracht. Wolfgang Fritz, Holzkünstler aus Oberding und Organisator des Symposiums, zeigt sich "sprachlos" angesichts der Tat.

"Der absolute Hammer!" Auch die Künstlerin sei geschockt. Wer bloß hat die Nackte von Lengdorf entführt? Und vor allem: Warum? Ob sich jemand an der fehlenden Bekleidung gestört hat? In der Gemeinde Lengdorf glaubt man das eher nicht, obwohl: Vor Jahren hätten Unbekannte der Frauenfigur mal ein Sporttrikot übergezogen und einmal sei sie auch beschmiert worden. Aber gleich komplett verschwinden lassen? Auch die Polizeiinspektion Dorfen tappt im Dunkeln. Womöglich will da jemand die schöne Frau einfach für sich alleine haben? Die Polizei winkt ab: Reine Spekulation. Über den Tatvorgang selbst ist weiter auch kaum etwas bekannt. Allerdings wird davon ausgegangen, dass der oder die Räuber ein Auto benutzt haben. Oder gar einen Transporter oder Laster. Die meterhohe Skulptur aus massivem Eichenholz wiegt sicher um die 80 Kilo, zu Fuß und per Rad dürfte der Abtransport jedenfalls nicht geklappt haben. Stand Montag war bei Gemeinde oder Polizei weder ein Bekennerschreiben noch eine Lösegeldforderung eingegangen. Die Polizei setzt nun auf die Bevölkerung. Wer Hinweise zu der verdächtigen Person oder dem Fahrzeug machen kann, möge sich bitte unter 08081/9305-0 mit der Polizeiinspektion Dorfen in Verbindung setzen.

© SZ vom 07.09.2021
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB