Mitmachen kann jeder Mit dem Bike durch den Landkreis

Der ADFC hat einige neue Fahrradtouren in sein Programm

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Erding hat sein Jahresprogramm 2017 veröffentlicht. Gegenüber dem Vorjahr gibt es erneut eine Ausweitung des Angebots für die Radfahrfreunde im Landkreis. Neben den 24 bekannten Feierabendtouren, die jeweils donnerstags von Erding aus starten, und zwölf jeweils vierzehntägig mittwochs von Dorfen, bietet der Verein in diesem Jahr Wochenendtouren an. Hinzu kommen drei Anfänger-Trainings für Mountainbiker und drei Touren.

Neu sind elf Montagstouren, die vierzehntägig in Erding starten. Jede dieser Touren beginnt schon um 10 Uhr und dauert inklusive Einkehr etwa vier Stunden, wie der Verein mitteilt. Dieses umfangreiche Programm ermöglichen inzwischen 23 ausgebildeten Tourenleiter, wie der ADFC mitteilt.

Highlights sind nach Vereinsangaben zum Auftakt die AOK-Touren von Erding und Dorfen aus, die Öko-Tour mit Begleitung von Anton Euringer, die gemeinsame Tour mit der Ortsgruppe Isental nach Burghausen, das Bildhauer-Symposium von Wolfgang Fritz oder eine Foto-Safari mit Peter Bauersachs. Nicht fehlen werden wieder heuer die Radtour mit Landrat Martin Bayerstorfer, die Picknick-Tour, eine Tour nach München, eine Power- und zum Jahresende die Icebreaker-Tour für die winterharten Radler. Aber auch das Fest zum 25-jährigen Bestehen am 5. August mit Mitgliedern und Freunden aus den Nachbarkreisen zählt zu den Höhepunkten 2017.

Mitmachen kann bei den Touren jeder, ob als konventioneller Radler oder Pedelec-Fahrer. Nichtmitglieder zahlen eine geringe Teilnehmergebühr. Das ausgedruckte Programm gibt ab sofort im Rathaus Erding, im Tourismusbüro, bei der AOK und in allen Fahrradgeschäften. Oder es kann auf der Seite www.adfc-erding heruntergeladen werden. Das Programm der Ortsgruppe Isental/Dorfen liegt vor Ort als Handzettel aus.