bedeckt München 15°

Missglücktes Manöver:Baby bleibt bei Unfall unverletzt

Junge Mutter verliert Kontrolle über ihr Auto

Viel Glück haben Dienstagnachmittag eine 31-jährige Wiesbadenerin und ihr drei Monate altes Baby auf dem Beifahrersitz bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2084 etwa 300 Meter vor Flanning im Gemeindebereich Dorfen gehabt. Nach Polizeiangaben war die Frau zum Überholen ausgeschert, hatte aber Geschwindigkeit und Abstand des entgegenkommenden Lastwagen falsch eingeschätzt. Beim Wiedereinscheren kam es zum Zusammenstoß im linken vorderen Fahrzeugbereich. Die 31-Jährige verlor daraufhin die Kontrolle über das Fahrzeug. Sie kam etwa 85 Meter weiter nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Dabei wurde die Frau leicht am Unterarm verletzt und deswegen zur Versorgung ins Krankenhaus Landshut-Achdorf gebracht. Das Baby blieb unverletzt. Ebenfalls unverletzt blieb der Fahrer des entgegenkommenden Lastwagens. Der Gesamtschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf rund 36 000 Euro.

  • Themen in diesem Artikel: