bedeckt München 27°

Markt Schwaben:Frau wird am Steuer bewusstlos

Andere Verkehrsteilnehmer verhindern Auffahrunfälle

Von Glück im Unglück kann man hier wirklich mal mit gutem Grund sprechen: Eine 57-jährige Frau ist am Dienstag am Steuer ihres Wagens aus unbekannten Gründen bewusstlos geworden und hat auf der Flughafentangente Ost bei Markt Schwaben die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Dennoch blieben sowohl sie als auch andere Verkehrsteilnehmer in ihrer Nähe unverletzt.

Das Fahrzeug der Frau war laut Zeugen auf der Flughafentangente plötzlich nach links auf die Gegenfahrbahn abgekommen. Parallel zur Straße fuhr es dort auf dem Grünstreifen weiter. Weil das Auto dabei an der Leitplanke entlang schrammte, wurde es immer langsamer und kam schließlich nach etwa 100 Metern zum Stehen. Durch die schnelle Reaktion des Folgefahrzeuges und eines entgegenkommenden Lkw konnten ein Frontalzusammenstoß und Auffahrunfälle verhindert und der Unfallort sofort abgesichert werden. Die Fahrer der beiden Fahrzeuge eilten der 57-jährigen Frau zur Hilfe. Sie saß bewusstlos auf dem Fahrersitz, kam jedoch nach kurzer Zeit zu sich. Die Frau gab an, dass ihr aus bislang unbekannten Gründen plötzlich schwarz vor Augen geworden war und sie das Bewusstsein verlor. Ihr Fahrzeug wurde durch den Unfall stark beschädigt, die 57-jährige wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in die Kreisklinik gebracht. Die umliegenden Feuerwehren regelten den morgendlichen Berufsverkehr. Die Straßenmeisterei Ebersberg wurde zur Reparatur der Leitplanke angefordert.

© SZ vom 04.06.2020 / sz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite