Längere Öffnungszeiten Museumsnacht in Erding

Stadtrat macht Weg frei für offene Geschäfte bis 22.30 Uhr

Von Antonia Steiger, Erding

Am Sonntag, 15. Oktober, findet in Erding ein Kirchweih-Jahrmarkt statt, außerdem dürfen an diesem Tag auch die Geschäfte wieder öffnen. Der Erdinger Stadtrat hatte dies am Dienstag beschlossen und folgte dabei der Empfehlung des Verwaltungs- und Finanzausschusses. Beide Beschlüsse fielen gegen je eine Stimme aus der ÖDP, wo man traditionell Feiertage wie Kirchweih als Tag wahrgenommen haben möchte, an dem die Familien zusammen feiern können. Beschlossen hat der Stadtrat außerdem, dass es am Freitag, 27. Oktober, einen Nacht der Museen und einen Nacht-Kunstflohmarkt in Erding geben darf, dazu muss man allerdings noch die Erlaubnis der Regierung von Oberbayern einholen. An diesem Abend öffnen das Museum Erding und das Stahl-Museum bis 22.30 Uhr, es gibt Abendstadtführungen und Besteigungen des Stadtturms. Der Flohmarkt findet an der Langen Zeile, am Schrannenplatz und an der Zollnerstraße statt. Im Gewandhaus Gruber stellt der Kunstverein Kunstobjekte aus, in anderen Geschäften zeigt der Foto-Club Erding eine Ausstellung. Und auch an diesem Abend dürfen die Geschäfte in der Innenstadt bis 22.30 Uhr geöffnet bleiben.

Der Kirchweih-Markt findet in bewährter Manier statt: Es gibt Musik und Tanz, der Heimat- und Trachtenverein Edelweißstamm Erding bringt sich hier ein. Auf dem Schrannenplatz wird dafür eine Bühne aufgebaut. Die Kosten für Musik und Tanz übernehmen je zur Hälfte das Gewandhaus Gruber und die Interessensgemeinschaft Ardeo. Wie es in einer Vorlage heißt, werden 20 000 Besucher in Erding erwartet.