bedeckt München 14°

Kabarett in Isen:"Lernbelästigung" mit Christine Eixenberger

Die Kabarettistin Christine Eixenberger kommt am Sonntag, 19. März, mit ihrem neuen Programm "Lernbelästigung" nach Isen. Bei ihrem Auftritt im Gasthaus Klement wird die Schlierseerin ihr wahres Leben auf die Bühne holen. Und das sieht, laut Ankündigung, in etwa so aus: Das Staatsexamen ist geschafft, nun muss sie sich als Referendarin durch den Bildungsdschungel kämpfen, als Teamchefin einer Mannschaft von 23 Rotzlöffeln, die mit einem Bein noch im Sandkasten, mit dem anderen schon in der Pubertät stecken. Am Ende der vierten Klasse wartet der Übertritt und die Eltern fordern zähnefletschend, dass es das Gymnasium sein muss. War in ihrem ersten Bühnensolo "Ballkontakt" noch der Fußballplatz das bevorzugte Forschungsterrain, so gerät in "Lernbelästigung" die Grundschule zum Hexenkessel der gesellschaftlichen Emotionen. Hier ist der Kunde König. Und freilich wird nicht nur fleißig gelernt, sondern auch gesungen: In ihren Liedern lehrt Frau Eixenberger ihrem Publikum das Lehrer-Einmaleins und aus Mozart-Melodien wird kindgerechter Gangster-Rap.

Einlass ist von 18 Uhr an. Der Auftritt beginnt um 20 Uhr. Bewirtung vor der Vorstellung in der Pause und nach der Vorstellung. Restkarten gibt es nur noch an der Abendkasse.

© SZ vom 16.02.2017 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema