Jugendparlament in Erding 2010Sie wollen mitreden

"Jüngere denken jünger": Ein größerer Jugendtreff, ein Raum für Teenager, eine Disco für 14-Jährige - vier Jugendliche erklären, warum sie für das erste Erdinger Jugendparlament kandidieren.

Gespannte Erwartung bei der Nominierungsversammlung in der Stadthalle: Erstmals haben in Erding Jugendliche die Möglichkeit, in einem eigenen Parlament demokratische Spielregeln einzuüben. 25 Kandidaten stehen zur Wahl. Alle 14- bis 21-jährigen Jugendlichen, die seit mehr als drei Monaten in Erding leben, können von 11. bis 17. Oktober wählen. Sie erhalten in den nächsten Tagen ihre Wahlberechtigungskarte und eine Aufstellung der Kandidaten. Wo und wann abgestimmt wird, steht unter www.jugendparlament-erding.de.

Warum junge Erdinger mitreden wollen: Im Folgenden erklären fünf Jugendliche ihre Motivation.

Bild: Peter Bauersachs 27. September 2010, 14:412010-09-27 14:41:05 © SZ vom 27.09.2010/hai